Leiterschulung auf dem Educamp

Nichts ist so spannend, nachhaltig und aufregend wie eine gelebte Berufung. Die Leiterschulung bietet dir sowohl eine solide Grundlage als auch eine inspirierende Weiterentwicklung in deiner Gabe als Leiter. Durch eine ganzheitliche Betreuung und Schulung soll ein optimales Ergebnis erzielt werden. Du als Person, mit deinen Stärken, Schwächen und Träumen, bist die Zukunft in diewir investieren möchten.
Es ist egal, ob du eine kleine Gemeinde, einen Hauskreis, einen Arbeitsbereich oder einen anderen Dienst leitest, das zweijährige Lehrangebot wird individuell auf dich zugeschnitten. Mit den verschiedenen Modulen der Leiterschulung wirst du die entsprechende Charakterschulung sowie „Skills und Tools“ bekommen, um nachhaltiger zu arbeiten.

Unser Wunsch sind wachsene & starke Gemeinden und jeder Leiter soll Multiplikator sein und andere freisetzen, die sich multiplizieren!

Referenten

Fundamente

Ben

Ben Abbing

Benedikt Abbing ist jetzt vermutlich 35 Jahre alt, weil er vor 2 Jahren, als er das erste Mal beim Modul Fundamente gelehrt hat 33 Jahre alt war. Immer noch verheiratet mit Andrea, Vater von 2 Kindern und im April wahrscheinlich schon von 3. Ben studierte Musik, Theologie und Philosophie in Münster, wo er seit 2009 als Lehrer arbeitet. Bei den Jesus Freaks ist er seit 1997, lange Zeit auch in der Gemeindeleitung aktiv. Ben hat abwechslungsreich und kreativ über

»Fundamente in Leitung

»Wachstum

»Gabenorientierung

»finden, fördern, freisetzen

gelehrt und wir waren uns einig – er sollte wieder dabei sein! Er hat den Familiensegen bekommen und wir freuen uns einen bewährten Referent wieder dabei zu haben.

 Große Gemeinde

Ruben MoserRuben Moser

Ruben ist einer der wenigen Pastoren bei den Jesufreaks, die von ihren Gemeinden für ihre Leidenschaft angestellt wurden. Er hat Theologie an der freien Theologischen Hochschule in Gießen studiert und freut sich, dass Gießen mehr als ein Studienort wurde – nämlich seine Heimat. Dort ringt er nicht nur mit den Jesusfreaks um die Herausforderungen des Lebens, sondern auch gegen die Gegner seiner Rugbymannschaft.

Große Gemeinden stehen oft vor der Herausforderung, dass es einen kleinen Mitarbeiterkreis gibt, die 95% der Gemeindeaufgaben übernehmen. An dieser Stelle soll den Teilnehmern der Spezialisierung “Große Gemeinde” eine Sicht für eine Gemeinde vermittelt werden in der jeder eine Aufgabe hat und zu den Zielen der Gemeinde und des Reiches Gottes beiträgt. Der Weg von einer inaktiven Gemeinde zu einer aktiven Gemeinde soll bestritten werden. Dabei geht es nicht nur um die Beteiligung jedes Einzelnen, sondern auch wie Leiter Mitarbeiter finden und ausbilden können, wie eine Gemeinde ihr Umfeld prägen kann, wie nicht nur kurzfristig für eine Aktion Ressourcen aktiviert werden können, sondern wie man eine Gemeinde auf einen „Langstreckenlauf“ vorbereitet und diesen initiiert.

Kleine Gemeinde

Gerd Janke (2)Gerd Janke

Gerd ist sein halbes Leben bei den Jesus Freaks und dies immer noch gerne! Er arbeitet in der offenen Jugendarbeit, ist studierter Theologe und zertifizierter “Systemischer Coach und Prozessbegleiter”. Gemeindebau und Gemeindegründung sind einige seiner Leidenschaften, denen er sich auch schon sein halbes Leben lang widmet. Dies tut er in Bergen, Celle, Niedersachen, Deutschland und an allen Enden der Erde.

In dem Modul “Kleine Gemeinden” wird er über einige seiner Lieblingsthemen referieren und diese anschaulich vermitteln. Hier wird es um die DNA, die Werte und Visionen einer Gemeinde gehen. Hierbei sollen die biblischen Grundlagen von Gemeinde praktisch nutzbar für den Gemeindebau gemacht werden. Dabei geht es nicht in erster Linie um die spezielle Vision einer Gemeinde vor Ort, sondern um die universellen Charakteristika einer Gemeinde. Die Gemeinde vor Ort soll darin den Entfaltungsraum finden.

Hauskreise

David Schäfer

David Schäfer ist ein überzeugter Befürworter der organischen Gemeindebewegung. Ihm liegt es am Herzen Menschen zu Jünger Jesu zu machen und gleichzeitig damit die Schwelle für den Eintritt in Gemeinde zu senken. Er beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit Kleingruppen und wie diese den Auftrag, den Jesus uns gab, erfüllen können. Eine Frage die David sich und uns stellt: „Wie kommen Leute dahin, dass sie begeistert Jesus nachfolgen, von ihrem Glauben reden und andere Menschen zu Jüngern machen? – Und das in Gemeinschaft“.

Wir sprechen vielleicht von Hauskreisen und David von Kleingruppen oder Gemeinde, aber inhaltlich wollen wir das Gleiche. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir ihn als Dozenten für unser Modul „Hauskreise“ gewinnen konnten.

Was David über sich und das Leben schreibt findest du auf seinem Blog.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Before you post, please prove you are sentient.

Bitte gib dies drei Buchstaben in das folgende Feld ein: JFG