JoyfulNoise – Anbetungsklasse

Die JoyfulNoise – Anbetungsklasse soll Menschen dazu befähigen ihre Berufung als Lobpreisleiter*innen leben zu können, ihren ganz persönlichen Weg in die Anbetung für sich zu finden, und so andere darin anleiten zu können.

Du bist Lobpreisleiter*in oder willst es werden? Alles was Du brauchst ist dein musikalisches Talent, deine Persönlichkeit und den Wunsch Gott anzubeten.

Am 22.9.17 startet der erste Jahrgang der Anbetungsklasse. Über einen Zeitraum von 2 Jahren wollen wir uns in einer aufeinander aufbauenden Reihe von 4 Modulen den folgenden Fragen aussetzen:

Modul I (22.-24.9.17): Gott und ich – was denkt Gott über mich?
Was denkt Gott eigentlich wirklich über mich? Wie liebt er mich? Was hat er mit mir vor, und was hat das mit Anbetung zu tun.

Modul II (13.-15.04.18): Ich und Gott – was denke ich über Gott?
Welches Bild habe ich eigentlich von Gott, und wie beeinflusst das meine Anbetung?
Aufräumen ist entlastend, befreiend und ermöglicht es uns, leichter in die Anbetung zu gehen. Daher wollen wir uns an diesem Wochenende mit „falschen“ und „richtigen“ Gottesbildern, oder Vorstellungen über Christsein beschäftigen. Denn die Art und Weise wie wir über unseren Gott denken beeinflusst total die Art uns Weise wie wir ihm begegnen.

Modul III (12.-14.10.18)+ IV (Frühjahr 2019)
Diese beiden WE werden sich darum drehen, wie wir als Lobpreisleiter*innen andere Menschen in Gottes Sinn anleiten können in die Anbetung zu kommen. Gottes Stimme hören, Bühnenpräsenz entwickeln, liebevoll Leiten und das alles trotz Lampenfieber?

Da die Module aufeinander aufbauen empfiehlt es sich Euch dafür zu entscheiden, Euch für die kompletten zwei Jahre anzumelden. Es ist aber auch möglich, die Module einzeln zu buchen, da sie in sich geschlossen funktionieren.

Johannes Roth von den Jesusfreaks Remscheid leitet die JoyfulNoise-Anbetungsklasse. Der gelernte Diplompädagoge arbeitet als Jugendreferen beim CVJM Remscheid und hat in den vergangenen Jahren durch den Dienst in der Gemeinde und seiner Band Maskil einiges an Erfahrungen sammeln dürfen und freut sich darauf, dies zu teilen und darüber hinaus in einen regen Austausch von Ideen zu kommen, wie gemeinsam die Lobpreiskultur der Jesusfreaks weiterentwickelt werden kann.

Seminargebühr: 60,-€

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Anmeldung bitte möglichst bis 15.09.´17

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Before you post, please prove you are sentient.

Wie heißt der Typ dem die Freaks nachfolgen mit Vornamen? (Jes...)